Natuerliche Darmreinigung

Eine natürliche Darmreinigung verzichtet auf kurzfristige Darmentleerungen und setzt langfristig auf Vitalität, eine regelmäßige Verdauung und vor allem Gesundheit. Dabei liegt es auf der Hand, dass die natürliche Darmreinigung auf natürlichen Produkten und Lebensmitteln basiert.

In den westlichen Industriestaaten sind Symptome wie Verstopfung, Reizdarm oder Durchfall  leider schon fast an der Tagesordnung. Im Beruf geht man häufiger einer sitzenden Tätigkeit nach, als sich an frischer Luft zu bewegen. So sind Verdauungsprobleme – auch bedingt durch oftmals schlechte und ungesunde Ernährung – im Alltag schon beinahe vorprogrammiert. Zu wenig Flüssigkeit und gleichzeitig zu viel Aufnahme von tierischem Eiweiß führen über kurz oder lang zu Darmträgheit, chronischer oder akuter Verstopfung.

Leider wird dem Darm in unserer Gesellschaft wenig Beachtung geschenkt, da mittlerweile mehr Wert auf  Äußerlichkeiten gelegt wird. Doch ist der Darm eines der wichtigsten Organe im Körper, welches dafür sorgt, dass die aufgenommenen Vitalstoffe den Organismus mit Energie, Vitaminen, Mineralstoffen und Flüssigkeit versorgt. Ist dieses empfindliche System gestört, hat dies schädliche Wirkungen auf den Körper. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung wird zugunsten fetten Fast Foods vernachlässigt.

Zeit ist Geld – das wirkt sich auf unsere Ernährungsweise aus! Dabei muss eine natürliche Darmreinigung keine langwierige Angelegenheit sein. Schon wer sich mit ausreichend Ballaststoffen wie viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten ernährt, beugt schon im Vorfeld den unangenehmen Begleiterscheinungen einer chronischen Verstopfung wie Blähungen, Kopfschmerzen, unreiner Haut und allgemeinem Unwohlsein entgegen.

Ohne großen Zeitaufwand aber mit einer gesundheitsbewussteren Einstellung kann durch die natürliche Darmreinigung schon viel bewirkt werden. So bieten sich bei leichter, chronischer Verstopfung Kuren mit Pflaumensaft oder Sauerkraut an. Auch die regelmäßige Einnahme von Trockenpflaumen anstelle von Süßigkeiten wirken auf die Dauer verdauungsfördernd und reinigen den Darm gleichzeitig mit gesunden Inhaltsstoffen. Täglich ein Esslöffel Weizenkleie oder Leinsamen am Morgen dem Müsli beigemischt regt auf natürliche Weise die Darmtätigkeit an. Wichtig dabei ist die Aufnahme von viel Flüssigkeit, um die Ballaststoffe im Darm quellen zu lassen.

Die natürliche Darmreinigung greift die Darmflora nicht an und die wichtigen Laktobakterien verbleiben im Darm oder werden durch eine gesunde Ernährung wieder aufgebaut. Die natürliche Darmreinigung sollte in mehrwöchigen Kuren angewendet werden. Danach sollte durch eine ballaststoffreiche und ausgewogene Ernährung eine ungestörte Darmtätigkeit unterstützt werden.

Wer eine kurzfristige Darmentleerung infolge Völlegefühls oder leichter akuter Verstopfung vorzieht und nicht die chemische Keule benutzen will, kann durch Einnahme von Rizinusöl in wenigen Stunden seinen Darm reinigen. Um den unangenehmen Geruch und Geschmack des Rizinusöls zu überdecken, empfiehlt es sich, bei Aufnahme von insgesamt etwa 200 ml Flüssigkeit ein Drittel Rizinusöl und zwei Drittel Orangensaft zu verwenden.

Für diese Darmkur sollte man sich zwei Tage Zeit nehmen und aus Gründen der schonenden aber effektiven Wirkung am besten zu Hause bleiben. Am Morgen eingenommen, wirkt das Rizinusöl schon nach wenigen Stunden stark abführend. Der Darm wird so komplett entleert, in manchen Fällen kann es auch zu mehreren Schüben der Entleerung kommen. Am Folgetag sollte der Darm mit Hilfe von Buttermilch und Sauerkraut unterstützt werden.